The Bowl

FullSizeRender-3

Schon lange wollte ich seit der Eröffnung hierher. Ihr müsst wissen, dass ich mich öfter mit 2 Freundinnen zum Essen treffe und wir sind wirklich die schlechteste Kombi, die man sich als Koch vorstellen kann: ich glutenfrei, Madame Nr. 2 verträgt kein Soja, Madame Nr. 3 lebt seit geraumer Zeit vegan. Und so wird es selbst in Berlin teilweise sehr eng mit der Restaurantauswahl…

Zum Glück hat in diesem Jahr “die Schüssel” eröffnet, oder auf berlinerisch: The Bowl. Das erste clean-eating-Restaurant in Deutschland. Was soll das denn sein, fragt sich wohl der ein oder andere jetzt. Wird hier das Geschirr besonders sauber gespült?? Na hoffentlich, aber clean-eating heisst in erster Linie: Ehrliches, naturbelassenes Essen

FullSizeRender-2

Wie der Name schon sagt kommt hier (fast) alles in Schalen, zumindest die Hauptspeisen. Toll zusammengestellte Gerichte, die sowohl vegan und glutenfrei, als auch ohne raffinierten Zucker, fiese Fetten oder sonstige Zusätze kreativ in großen Schüsseln serviert werden. Ausserdem ist hier alles BIO! Durchschnittlich ist man mit 10€ für ein Hauptgericht dabei und man hat wirklich keinen Moment das Gefühl, dass einem etwas fehlt. Wir haben ausserdem eine der vielversprechenden Vorspeisen probiert: den Gurken-Algen-Salat. Er hat sein Versprechen gehalten und ist absolut empfehlenswert!

FullSizeRender-14

Zur Hauptspeise hatte ich dann die Buddha-Bowl, gefüllt mit Aubergine, Brokkoli, Reis, Shiitake, roter Beete, Sprossen, Gurke und Avocado Dressing (der grüne Spargel war leider aus): Sehr, sehr lecker!

FullSizeRender-5

Es gibt eine gute Weinauswahl und selbst mit der Bestellung einer Flasche Wasser tut man hier was Gutes!

FullSizeRender-7

FullSizeRender-4

Eigentlich waren wir super satt, wollten aber gerne noch einen der Nachtische probieren, die nicht in der Karte stehen, sondern am Tisch angeboten werden. Wir entschieden uns für einen Himbeer-Tiramisu-Kuchen, der natürlich auch gf, zuckerfrei, vegan und ansonsten auch sehr clean ist. Normalerweise mag ich die Kombi Schoko und Frucht nicht so sehr, aber für dieses Stückchen Kuchen würde ich sogar auf die Hauptspeise verzichten. Der totale Gaumenwahnsinn!!

FullSizeRender-12

Für mich ist “The Bowl” ein sehr gelungenes Konzept, da ich diese Art von ehrlichem Essen selber schon lange praktiziere. Wer meine Facebook-Posts verfolgt, erinnert sich vielleicht an meine Basen-Fasten-Wochen dieses Jahr. Dort habe ich meine Schalen gepostet, die mit ähnlichen Dingen gefüllt waren.

Wer lieber frühstückt, ist hier ebenfalls gut aufgehoben, auch dafür hat man sich einiges einfallen lassen.

FullSizeRender-8

Unten noch ein paar Bilder zum sehr netten Ambiente. Die Bodenfließen sind superschön und die sonstigen Farben und Materialien machen das Konzept echt rund.

Wer mal bei “The Bowl” essen möchte, fährt einfach mit der S-Bahn zur Warschauer Straße und ist schon fast da. Direkt unter dem Restaurant befindet sich das Veganz, ein riesiger Lader mit rein veganer Auswahl.

Danke an L & M, mit denen ich immer wieder gerne mein Essen teile!

The Bowl, Warschauer Str. 33, 10243 Berlin

FullSizeRender

FullSizeRender-11

FullSizeRender-18

FullSizeRender-17

FullSizeRender-16

FullSizeRender-15

FullSizeRender-9

 

 

Leave a Reply