Gesundes Convenience Food von Frau Ultrafrisch – plus Rabattcode!

Rote Smoothie-Kekse von Frau Ultrafrisch

Heute möchte ich euch mit Frau Ultrafrisch aus Hamburg bekannt machen. Die nette Dame, die natürlich eine junge Firma ist, möchte euch den kulinarischen Alltag etwas erleichtern und stellt deshalb Fertiggerichte aus natürlichen Zutaten her, die in wenigen Augenblicken zubereitet sind. Kennengelernt habe ich Frau Ultrafrisch im November auf dem Free From Festival Berlin und kam dort schon in den Genuss der Smoothie-Kekse. Neulich erreichte mich ein kleines Päckchen, in dem auch die anderen Produkte von Frau Ultrafrisch zu finden waren: Tomaten- und Kartoffelsuppe, Soja-Bolognese, Rote Grütze und eben die Smoothie-Kekse in zwei unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

Ich bin eine Verfechterin der ehrlichen und frischen Küche und koche fast jeden Tag. Es ist tatsächlich eines meiner liebsten Hobbys, ich kann dabei entspannen. Doch für viele Leute ist es wohl eher das Gegenteil: Stress, Aufwand und eben wenig Spaß. Und deshalb finde ich es gut, dass es Convenience Food gibt. Doch leider finden sich in den meisten Fertiggerichten nur schlechte Zutaten. Zuviel Fett, versteckter Zucker und Co. Und für Menschen, die glutenfrei essen müssen, gibt es so gut wie keine Auswahl.

Genau das möchte Frau Ultrafrisch ändern und betreibt seit 2011 ein Bistro mit Catering in Hamburg. Seit 2016 gibt es die Produkte, die ich euch jetzt vorstelle. Alles ist glutenfrei, laktosefrei und vegan und besteht zu 100% aus natürlichen Zutaten.

Wer Frau Ultrafrisch kauft, kauft keine Dosen, sondern kleine Tüten, in denen man verschiedene Pulver oder eben Kekse findet. Die Zutaten sind naturbelassen und werden durch ein bestimmtes Trocknungsverfahren so verarbeitet, dass Vitamine und Nährstoffe enthalten bleiben. Jetzt probieren wir uns aber mal von den herzhaften zu den süßen Produkten durch.

Zuerst zu den Suppen. In den Tüten findet man eine Hauptgericht-Portion für 350ml Wasser. Ich habe nur die Hälfte der Tüten zubereitet und hatte so einen ordentlichen Teller voll.

FrauUltrafrisch_Suppen

Die Suppen kann man auf zwei Arten zubereiten: Im Topf kochen oder das Pulver mit heißem Wasser übergießen und das Ganze einen Moment ziehen lassen. Die Tomatensuppe habe ich gekocht, die Kartoffelsuppe habe ich übergossen. Beide Möglichkeiten dauern ungefähr 3 bis 4 Minuten. Auf den Fotos könnt ihr euch direkt die Zutaten ansehen.

FrauUltrafrisch_Tomatensuppe

FrauUltrafrisch_Tomatensuppe2

FrauUltrafrisch_Tomatensuppe3

FrauUltrafrisch_Kartoffelsuppe

FrauUltrafrisch_Kartoffelsuppe2

FrauUltrafrisch_Kartoffelsuppe3

FrauUltrafrisch_Kartoffelsuppe4

Die Tomatensuppe schmeckt super fruchtig und richtig tomatig. Was bestimmt daran liegt, dass sie 50% luftgetrocknete Tomaten enthält. Ich musste die Suppe nicht nachwürzen (und ich esse gerne würzig), nur etwas frischer Pfeffer durfte nicht fehlen. Die Kartoffelsuppe ist natürlich etwas cremiger und dicker. Man sieht noch gut die Zutaten wie Möhren, Lauch und Kräuter. Auch diese Suppe ist ordentlich gewürzt, ich könnte mir allerdings auch gut einen Löffel Frischkäse oder Creme Fraiche dazu vorstellen. Mit einer selbstgekochten Suppe kommt sie zwar nicht ganz mit, ist aber eine gesunde, glutenfreie Alternative zum normalen Angebot im Büro oder unterwegs und passt mit ihren knapp 60g in jede Tasche. Momentan findet man noch das allseits eher unbeliebte Palmfett in der Zutatenliste, welches bei Frau Ultrafrisch allerdings zertifiziert ist und von einer nachhaltig bewirtschafteten Plantage in Südamerika stammt. Wem das nicht reicht: bald wird das Palmfett komplett durch Sonnenblumenöl ersetzt! 🙂

FrauUltrafrisch_Suppen2

Auch die Soja-Bolognese kann entweder gekocht oder mit kochendem Wasser übergossen werden. So ist auch dieses Gericht in wenigen Minuten verzehrfertig, allerdings sollte man dazu die Pasta nicht vergessen. Ich habe eine Bio-Kastanien-Pasta von Pasta d’ Alba dazu gekocht.

FrauUltrafrisch_SojaBolognese_Kastanienpasta

FrauUltrafrisch_SojaBolognese_Inhalt

Zubereitet habe ich die Bolognese im Topf. Zuerst ist die Soja-Bolognese etwas flüssig, nach wenigen Augenblicken kocht das Ganze ein und wird dickflüssig und stückig, so wie es eben sein muss bei Bolognese.

FrauUltrafrisch_SojaBolognese_Topf

FrauUltrafrisch_SojaBolognese_eingekocht

Die Kastanien-Pasta hat übrigens Prima zu der Bolognese gepasst, denn sie ist eher klebrig und die Soße bleibt gut daran hängen. Die Bolo war mir Anfangs übrigens etwas zu süß, doch mit einem kleinen Schuss Olivenöl und etwas gehobeltem Parmesan war das Geschmackserlebnis auch für mich rund. Ebenfalls eine tolle, gesunde Alternative, falls es mal etwas schneller gehen muss und bestimmt auch mit einer Portion Reis sehr lecker!

FrauUltrafrisch_SojaBolognese_mitPasta

Nun stelle ich euch das süsse Sortiment von Frau Ultrafrisch vor. Den Anfang macht die Rote Grütze. Auch die kommt gefriergetrocknet im Aufreißbeutel und die Zubereitung ist, wie bei den anderen Produkten, kinderleicht!

FrauUltrafrisch_RoteGrütze_imGlas2

In der Tüte finden sich folgende Zutaten: Zucker, gefriergetrocknete Früchte (Sauerkirschen, Himbeeren, Erdbeeren, schwarze und rote Johannisbeeren), Maisstärke, Fruchtpulver, Säuerungsmittel: Zitronensäure. Durch den Verzicht von gängigen Geliermitteln und modifizierten Stärken ist das Produkt auch vegan! Und so geht’s: Pulver und Wasser in den Topf, einen kleinen Moment aufkochen bis alles etwas durchsichtig ist, fertig!

FrauUltrafrisch_RoteGrütze_imTopf

FrauUltrafrisch_RoteGrütze_kocht

FrauUltrafrisch_RoteGrütze_eingekocht

Ich habe die warme Rote Grütze mit kaltem Quark gegessen und fand es wirklich megalecker! Hätte ich den Deckel draufgeschraubt, wäre mein süßer Snack für den nächsten Tag schon fertig. Nach ca. 4 Minuten!

FrauUltrafrisch_RoteGrütze_imGlas

Und nun zu meinem kleinen Highlight: den Smoothie-Keksen. Viele Produkte, die ich probiere, kenne ich im Prinzip, sie sind nur neu für mich, weil es sie auf einmal als glutenfreie Variante gibt. Und ich freue mich immer sehr, denn viele Produkte vermisse ich ziemlich. Bei den Frau Ultrafrisch Smoothie-Keksen ist es aber tatsächlich so, dass es sich um ein super innovatives Produkt handelt. Und total gesund sind die Kekse, denn sie bestehen zu 100% aus Frucht und Gemüse. Sie sind superknusprig und ich finde sie echt megalecker. Eine tolle Alternative zu sonstigen Snacks oder Süssigkeiten und mit 12,5g bzw. 25g ein Leichtgewicht für jede Tasche. In Zukunft gibt es wohl eher nur die große Packung, wobei ich die kleine Variante, gerade für unterwegs, auch sehr praktisch finde.

FrauUltrafrisch_SmoothieKekse_Tüten

FrauUltrafrisch_SmoothieKekse_Mix

Die helle Variante in der Geschmacksrichtung Apfel-Spinat-Banane schmeckt durch den Spinat etwas gemüsiger.

FrauUltrafrisch_SmoothieKekse_grün

Die leuchtend roten Kekse schmecken nach Erdbeere, Pfirsich und Karotte sind wunderbar süß-säuerlich, obwohl keinerlei Zucker zugesetzt ist. Mein Lieblings-Produkt von Frau Ultrafrisch!!

FrauUltrafrisch_SmoothieKekse_rot2

Vielleicht habt ihr ja Lust, anstatt einer Portion Pommes in der Mittagspause oder einem Schokopudding zum Nachtisch mal eines der Produkte aus Frau Ultrafrisch’s Küche zu probieren. Ihr könnt euch direkt im Shop von Frau Ultrafrisch damit eindecken. Weitere Informationen zu den verwendeten Zutaten und den Trocknungsverfahren könnt ihr hier nachlesen.

Für die 50 Schnellsten gibt es übrigens einen Rabatt von 15%! Gebt dazu einfach den Code gluless-ultrafrisch-kitchen ein! Wer direkt mit den Ultrafrischen kommunizieren möchte, ist hier an der richtigen Adresse:

Frau Ultrafrisch, Werner-Otto-Str. 1-7, 22179 Hamburg, Telefon: 040 – 88 88 25 50, E-Mail für Webshop / Sonstiges: info@ultrafrisch.de E-Mail für Catering: catering@ultrafrisch.de

1 comment Write a comment

  1. Hast mal wieder super recherchiert .du machst einfach Appetit auf die neuen Produkte .
    Weiter so .liebe grüße aus Thalfang

Leave a Reply