Free From Show Berlin – Teil 1

IMG_7534_1

Liebe Leute, knapp eine Woche ist die zweite Free From Show in Berlin nun vorbei und ich möchte euch mit ein paar Infos und sehr vielen Bildern versorgen. Ich habe so viel fotografiert, dass ich meinen Bericht in zwei Teile aufteile. In diesem ersten Teil berichte ich euch über die “Platzhirsche”, die euch wahrscheinlich allen schon zumindest einmal begegnet sind, bzw. von denen ich schon nach der letzten Show 2015 berichtet habe.  Wenn ihr auf die Firmennamen klickt, werdet ihr automatisch auf die Webseiten weitergeleitet!

Allgemein war die Messe super und -vor allem- sehr gut besucht! An manche Stände kam ich so gut wie gar nicht ran, da so viele Leute davor standen, dass kein Durchkommen war. Es gab ein großes Genius-Café, eine Schär-Showküche, in der verschiedene Gerichte zubereitet wurden und einen Cerascreen Seminarbereich, in dem viele Vorträge und die Verleihung der ersten Free From Food Awards stattfanden. Die Gewinner der Awards könnt ihr übrigens hier einsehen.

logo

Ansonsten gab es natürlich sehr viel zu probieren, was ich auch kräftig getan habe! Den Anfang machen heute die Cerealienriegel von eat natural und die Paleoriegel von The Primal Pantry. Beide Firmen haben sich bei ihren neuen Produkten auf die Erhöhung des Proteingehaltes konzentriert, so eignen sich die Riegel super als Energie- und Eiweißlieferant vor oder nach dem Sport. Die eat natural Riegel kenne und liebe ich schon sehr lange und auch die neuen Sorten schmecken wunderbar crunchy, ich liebe die dicken Nuß- und Fruchtstücke! Neben Riegeln gibt es natürlich auch Müsli!

IMG_7551

IMG_7553

IMG_7552

Die Riegel von The Primal Pantry bestehen nur aus 4 oder 5 Zutaten, sind vegan, frei von Getreide, Milchprodukten, raffiniertem Zucker und pflanzlichen Ölen. Die Marke hat einen schönen Blog zum Thema Paleo, hier gibt es viele Rezeptideen und schöne Fotos!

IMG_7566_1

IMG_7554_1

PRIMAL-2042

Quelle: http://www.primal-bars.com

Weiter gehts mit den etwas alteingesesseneren Bäckereien. Die Bäckerei Hanneforth, die sich nicht nur auf glutenfreie sondern auch auf allergiearme Zutaten spezialisiert hat, hatte einige Backmischungen und Gebäck im Gepäck. Es gab frische, warme, leckere Waffeln, die nicht zu süß und schön fluffig waren.

IMG_7639_1

IMG_7640_1

Hammermühle war mit einigen neuen und natürlich altbekannten Produkten am Start. Zwei Dinge sind mir besonders positiv aufgefallen: das Packaging-Design der neuen Haferprodukte und die neue Website. Beides wirklich sehr gelungen! Die Sachen sehen wirklich sehr ansprechend aus und schmecken wahrscheinlich auch (ich konnte nur die Hafer-Schoko-Cookies probieren, die waren auf jeden Fall lecker!).

IMG_7545_1

IMG_7546_1

IMG_7622_1

IMG_7547_1

Seitz schraubt ordentlich an seinem Pasta- Sortiment und reichert seine Standardsorten mit Geschmäckern wie Tomate-Chili und Spinat an. Ausserdem gibt es einige Alternativen zum “normalen” Mehl, wie Rote Linsen- oder Kichererbsen- Pasta. Andere Produkte wie Kekse, Waffeln und Salzstangen verbleiben natürlich auch im Sortiment. Schön: Es gibt spezielle Kindernudeln in Form von Dinos.

IMG_7608_1

IMG_7610_1

IMG_7613_1

IMG_7611_1

IMG_7614_1

Schär! Hier war teilweise so viel los, dass ich einige Runden drehen musste, bis ich es an die Theke geschafft habe. Natürlich war der Schär- Stand einer der größten auf der Messe und es gab einige neue Produkte. Klar, ich hab mich komplett durchprobiert! Es gab ein neues Produkt, bei dem ich sogar zwei (oder sogar drei) Mal vorbeigelaufen bin und jedes Mal wieder probieren musste: die neue Pizza Veggie. Super-super lecker, Leute! Ich habe immer am liebsten die Margherita gekauft und nach meinen Wünschen belegt, aber diese hier ist geschmacklich doch ziemlich rund muss ich sagen. Für die Pizza Margherita gab es allerdings einen Preis bei den Free From Food Awards! Herzlichen Glückwunsch dazu!

FFFA Winner

 

IMG_7542_1

Es gab als “Mitbringsel” einen verzierten Muffin und einen Schär-Turnbeutel, den man direkt mit dem Geschenk befüllen konnte und der super für die ganzen Infoblättchen war, die man auf dem langen Weg durch die Halle so einsammelt.

IMG_7533_1

IMG_7535_1

IMG_7616_1

IMG_7540_1

IMG_7534_1

Ich bin mir nicht sicher, aber den Schokokuchen gibt es schon etwas länger. Ich hatte ihn auf jeden Fall bis jetzt noch nicht probiert… Das habe ich natürlich nachgeholt und er ist wirklich sehr lecker und so gar nicht trocken, allerdings ziemlich süß. Es gibt aber bestimmt den ein oder anderen unter euch, der das mag! 🙂

IMG_7541_1

Neu sind außerdem die Carrotinis, das sind Zitronenmuffins mit Quinoamehl, die echt leckeren Haferkekse namens Avena und die Cheese Bites (finde ich nicht so prickelnd, ich war aber auch früher schon kein Tuc-Fan).

IMG_7539_1

IMG_7537_1

IMG_7531_1

Dem ein oder anderen von euch ist der Name Genius wahrscheinlich schon mal begegnet. Vor einigen Tagen habe ich einen kleinen Produkttest gepostet, den ihr hier finden könnt. Genius ist in Deutschland seit knapp 4 Monaten auf dem Markt und noch nicht flächendeckend vertreten (klick hier für die Marktliste). Der Marktführer aus UK hat sich auf Frischbrot spezialisiert, im Vereinten Königreich wird sogar direkt aus der eigenen Bäckerei in die Filialen geliefert. Die Produkte sind wirklich lecker, auch hier gab es einen Award für die superleckeren Schoko-Muffins!

FFFA Winner

DSC07980

Ich hatte das Glück, die ganze Mannschaft von Genius beim posen zu erwischen, sogar Lucinda, die “Erfinderin” und Geschäftsführerin von Genius, war auf der Messe dabei. Sie hat in zwei Vorträgen darüber berichtet, wie sie dazu kam (ihr Sohn ist von Zöliakie betroffen) und wie sich die Entwicklung von Genius gestaltet hat. Wer mehr über sie lesen möchte, der klickt hier!

IMG_7572_1

Weiter geht es mit Komeko, das japanische Premium- Reismehl. Wer schon mal probiert hat, Gebäck aus purem Reismehl herzustellen, der wird schnell wieder auf eine Alternative zurückgreifen. Wie Komeko das Mehl so hinbekommt, dass man daraus Pizza, Brote, Kuchen, etc. backen kann: keinen blassen Schimmer. Es gibt auf jeden Fall 3 verschiedene Sorten des Reismehls: Pan für Brot/Brötchen/Pizza, Pie für Blätterteig/Croissants und Pastry für Kuchen/Kekse/Muffins. Probiert habe ich ein Stück Pizza und ein Stück Grüntee-Muffig und beides hat ganz wunderbar geschmeckt. Die Pizza war sehr crunchy (ok, es gab auch einen echten Pizzaofen), die Küchlein waren megalecker, ich liebe deren Konsistenz. Die Farbe ist für euch vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber in Asien ist Gebäck und Eis aus grünem Tee ganz normal.

IMG_7565_1

IMG_7555_1

IMG_7623_1

IMG_7564_1

Zum Ende dieses ersten Teils möchte ich noch ein paar Bilder und Infos zu den Online- Versendern Querfood und Food Oase mit euch teilen. Am Querfood-Stand gab es die ganze Range der Schweizer Firma Huttwiler zu probieren. Die Sachen (Baguette, Kuchen, Muffins, etc) sind alle superlecker. Bei Querfood gibt es bis Ende Mai eine 32%- Aktion auf alle Huttwiler- Artikel, einen Link dazu findet ihr hier! Ausserdem gab es mein absolutes Messe-Highlight am Querfood Stand: Das Chia-Lupinen-Brot der Fritz Mühlenbäckerei aus dem Münchner Umland. Fritz bäckt komplett mit Bio-Zutaten und die Brote schmecken einfach herrlich!! Einen kleinen Produkttest dazu findet ihr hier.

IMG_7582_1

IMG_7590_1

IMG_7589_1

IMG_7586_1

IMG_7584_1

IMG_7583_1

Bei der Food-Oase gab es so einiges zu sehen und -ganz wichtig- zu probieren. Von frischen Backwaren “Frisch vom Bäcker” über Bob’s Red Mill Mehle bis hin zu Backmischungen von Orgran und, und, und. Die australische Marke Orgran kenne ich tatsächlich schon sehr lange, denn zu meiner Hong Kong Zeit habe ich mir mit den Brotbackmischungen am Wochenende das Frühstück sehr versüßt! 🙂 Am Stand gab es kein Brot, sondern fluffige, warme, holländische Poffertjes mit Karamelsoße. Sogar vegan und megalecker!!

IMG_7568_1

Die Mehle von Bob’s Red Mill habe ich tatsächlich bis heute nicht probiert, das werde ich aber hoffentlich bald mal nachholen. Ich folge den Herrschaften allerdings auf Facebook und sie posten immer unglaublich schöne Rezepte!

IMG_7567_1

In der “Frisch von Bäcker”- Abteilung gab es die frischen Produkte wie Burger-Brötchen und Laugengebäck zum probieren. Auch hier schmeckt alles ziemlich lecker und ich war zugegeben auch schon ziemlich satt!

IMG_7569_1

Sowie die Food-Oase als auch Querfood versenden beide ihre frischen Artikel einmal pro Woche (Dienstag und Mittwoch). Eine Bestellung muss bei beiden Shops bis Montags Morgens eingegangen sein, damit das Brot in der gleichen Woche geliefert wird.

Einen Free-From-Award gab es für zwei Sam Mills-Produkte, die ihr auch bei der Food-Oase bestellen könnt. 1. Brotbackmischung, 2. Penne

FFFA HigRec

sam mills brot Quelle: https://www.foodoase.de

 

FFFA Rec

sam mills penne

Das war der erste Teil, ich hoffe, die Fortsetzung folgt bald. Ist dann doch etwas mehr geworden als gedacht. Natürlich waren auf der Messe auch Organisationen wie die DZG und Informationsportale wie mein-allergie-portal.com vertreten, die ich gerne noch erwähnen möchte, von denen es aber hier keine extra Fotos gibt. Schaut doch mal auf deren Seiten vorbei, da gibts viele Infos und auf dem Allergie-Portal auch schon einen Bericht über die Messe!

Eine schöne Woche wünsche ich euch!

 

 

Leave a Reply